Languages

Jesus heilt den blinden Mann

Markus 10, 46-52

IS
Video

Vor einer Stadt (Jericho) ist ein armer Mann (Bartimäus).
Er kann nichts sehen. Er ist blind!
Er sitzt alleine da. Er ist arm und bettelt.

BARTIMÄUS IST BLIND.
ER SITZT VOR DER STADT JERICHO.
ER BETTELT.

Seine Jünger (Freunde)kommen. Viele Menschen sind da.
Jesus redet mit ihnen. Alle wollen etwas und fragen etwas.
Der blinde Mann hört etwas. Er fragt: "Ist Jesus da?"

VIELE MENSCHEN WOLLEN JESUS SEHEN.
DER BLINDE MANN HÖRT DASS JESUS DA IST.

Der blinde Mann schreit laut: "Jesus, hilf mir!"
Die Menschen sagen: "Sei ruhig!"
Der blinde Mann schreit noch lauter.

DER BLINDE MANN RUFT: „JESUS, HILF MIR!“
DIE ANDEREN LEUTE SAGEN: „SEI RUHIG!“
DER BLINDE MANN RUFT NOCH LAUTER.
DIE LEUTE SAGEN: "SEI RUHIG!"

Jesus bleibt stehen.
Er hört den blinden Mann und sagt: „Komm her!"

JESUS HÖRT DEN BLINDEN MANN.
ER BLEIBT STEHEN UND SAGT:
„KOMM!“

Die Leute sagen zu dem blinden Mann:
"Komm zu Jesus!"

DIE LEUTE RUFEN BLINDEN MANN.
SIE SAGEN: „GEH ZU JESUS!“

Der blinde Mann legt seinen Mantel ab und kommt zu Jesus.

DER BLINDE MANN ZIEHT SEINEN MANTEL AUS.
ER KOMMT ZU JESUS.

Jesus fragt ihn:
„Was willst du?“

JESUS FRAGT IHN:
„WAS WILLST DU?“

Der blinde Mann antwortet:
„Ich möchte sehen können, bitte!“

DER BLINDE MANN ANTWORTET:
„ICH MÖCHTE SEHEN.“

Jesus sagt: „Dein Glaube hat dich geheilt!“
Der blinde Mann kann jetzt wieder sehen.

JESUS SAGT: „DU BIST GEHEILT WEIL DU GEGLAUBT HAST!“
DER BLINDE MANN KANN JETZT WIEDER SEHEN.

Der blinde Mann freut sich sehr und folgt Jesus
auf seinem Weg.

DER BLINDE MANN FREUT SICH SEHR.
ER FOLGT JESUS.

verse: 
Markus 10, 46-52